Weltstar Armin Mueller-Stahl blickt wehmütig auf seinen 90. Geburtstag

Armin Mueller-Stahl feiert Mitte Dezember seinen 90. Geburtstag. Doch hinsichtlich seines Jubiläums zeigt sich der Schauspieler bescheiden und auch etwas wehmütig.
| (jtw/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Armin Mueller-Stahl sieht seinem runden Geburtstag mit Wehmut entgegen.
Markus Wissmann / Shutterstock.com Armin Mueller-Stahl sieht seinem runden Geburtstag mit Wehmut entgegen.

Armin Mueller-Stahl ("Dreimal Deutschland und zurück") feiert am 17. Dezember seinen 90. Geburtstag. Doch wirklich euphorisch ist der Schauspieler nicht. "Meine Geburtstage haben mit den Jahren für mich immer mehr an Bedeutung verloren. Auch weil mir an diesen Tagen noch deutlicher bewusst wird, dass ich immer mehr an das Ende des Lebens rücke und da schwingt schon eine gewisse Wehmut mit", erklärt der Weltstar im Interview mit der Zeitschrift "Super Illu".

Wie er auf sein bisheriges Leben zurück blickt? "Stolz bin ich auf nichts. Ich kann mit dem Wort nicht so viel anfangen, weil es so egobehaftet ist. Ich habe einfach immer versucht, meine Arbeit so gut zu machen, wie es mir eben möglich war." Dies sei bis heute seine Philosophie.

"Der böse Traum endet also hoffentlich bald"

Wegen der Corona-Pandemie zog sich Mueller-Stahl demnach zuletzt zurück - in sein Haus an der Ostsee. Dort malt er gerne. Mit Blick auf die Pandemie zeigt sich der Schauspieler allerdings optimistisch: "Zum Glück sieht man schon Licht am Horizont." Schließlich sei Donald Trump "abgewählt - zumindest sieht es derzeit danach aus - und ein Corona-Impfstoff steht bereit. Der böse Traum endet also hoffentlich bald."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren