Warum Jared Leto gern in Wald oder Wüste abtaucht

Überraschendes Geständnis von Schauspieler Jared Leto. Wächst ihm die Traumfabrik Hollywood über den Kopf, kennt er nur einen Ausweg: ab in die Natur.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jared Leto macht Solo-Touren in der Natur.
Jared Leto macht Solo-Touren in der Natur. © Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Schauspieler Jared Leto (49, "Dallas Buyers Club") ist ein Freund offener Worte. Unverblümt gestand er der "Bild am Sonntag" jetzt: "Hollywood ist nicht gut für die Seele. Diese Industrie kann dich schnell mit Haut und Haaren auffressen." Um in der Maschinerie nicht unterzugehen, hat der Oscar-Preisträger seinen ganz eigenen Weg gefunden. Auszeiten seien für ihn von großer Wichtigkeit.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Wenn du kreativ bist, kostet dich das sehr viel Kraft, physisch und psychisch", sagte Leto. Daher könne er jedem nur empfehlen, "sich einfach mal von der Welt abzukapseln, in einen Wald oder in die Wüste zu verschwinden". Er mache solche Solo-Touren regelmäßig - vor allem in voranschreitendem Alter. "Das ist wie eine Heilwasser-Behandlung. Du kommst gestärkt aus dieser Isolation heraus."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren