Vorwürfe gegen Travis Scott

Vorwürfe gegen Travis Scott
| (jwl/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Sänger Travis Scott (27, "Astroworld") ist angeblich verklagt worden. Der Vorwurf: Er soll einen Teil seines Songs "No Bystanders" abgekupfert haben. Kläger soll niemand Geringeres als der Oscar-prämierte Rapper DJ Paul (42, "It's Hard out Here for a Pimp") sein. Das US-Promiportal "TMZ" berichtet, dass die beiden schon Gespräche geführt hätten, ein Ergebnis der Unterredung sei bislang allerdings nicht bekannt.

DJ Paul will dem Bericht zufolge offenbar etwa 20 Millionen US-Dollar (ca. 17,85 Millionen Euro) von Kylie Jenners (21) Freund einfordern, was dem von ihm geschätzten Einnahmen durch das betreffende Stück entsprechen soll. "No Bystanders" stammt vom Hitalbum "Astroworld", das im vergangenen August erschienen ist.

Hier gibt es ein Basecap zu Travis Scotts Album "Astroworld"

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren