Von Auto angefahren: Wie geht es "Peggy Bundy"-Star Katey Sagal?

Nachdem Katey Sagal in Los Angeles von einem Auto erfasst wurde, konnte die Schauspielerin das Krankenhaus offenbar schon wieder verlassen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

Der US-Schauspielerin Katey Sagal (67) geht es offenbar verhältnismäßig gut, nachdem sie kürzlich in Los Angeles von einem Auto angefahren wurde. Angeblich hat die 67-Jährige das Krankenhaus, in das sie eingewiesen worden war, bereits wieder verlassen. Sagal ist unter anderem bekannt aus "Sons of Anarchy" und als Peggy Bundy aus "Eine schrecklich nette Familie".

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Sie meldete sich zwar noch nicht zu Wort, ihr Ehemann Kurt Sutter (61), mit dem sie seit 2004 verheiratet ist, konnte aber bei Instagram bereits wieder scherzen. Am Freitagnachmittag (Ortszeit) teilte er einen Screenshot eines Artikels des Branchenportals "Deadline" über den Unfall seiner Frau und schrieb dazu: "Sie ist die Einzige, die gerade Geld heimbringt, also werde ich sie später im Krankenhaus abholen und sie zu diesem 'Dancing with the Stars'-Casting fahren." Bei der Show handelt es sich um die US-Variante eines Tanzformats, das in Deutschland unter dem Titel "Let's Dance" bei RTL läuft.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Was war passiert?

Sagal war US-Medienberichten zufolge von einem Auto erfasst worden, als sie zu Fuß die Straße überqueren wollte. Der Fahrer des Wagens habe sich um die verletzte Schauspielerin gekümmert, die dann mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht worden sei. Ein Sprecher des Serien-Stars bestätigte "Deadline", dass es Sagal den Umständen entsprechend gut gehen soll und sie das Krankenhaus am Freitag wieder verlassen könne.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare