"Volle Kanne"-Moderator Ingo Nommsen hört auf - und nennt den Grund

20 Jahre lang konnte man ihm beim Frühstücken und Talken zusehen, jetzt hört "Volle Kanne"-Moderator Ingo Nommsen auf. Er schmeißt seinen Job bei der ZDF-Sendung hin.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Ingo Nommsen moderiert seit 2000 das ZDF-Magazin "Volle Kanne".
Ingo Nommsen moderiert seit 2000 das ZDF-Magazin "Volle Kanne". © BrauerPhotos

Der Abschied wird vielen ZDF-Zuschauern wehtun. Moderator Ingo Nommsen gibt bekannt, dass er am 4. Dezember zum letzten Mal "Volle Kanne" moderieren wird. Dann ist für ihn Schluss beim beliebten Vormittagsmagazin.

Warum verlässt Ingo Nommsen das Team von "Volle Kanne"?

Am 18. Oktober 2000 präsentierte der heute 49-Jährige zum ersten Mal "Volle Kanne" – und das seitdem über 3.000 Mal. Doch nun wirft Nommsen, der einst mit Trash-Star Sarah Knappik liiert war, hin: "Jetzt freue ich mich darauf, meine Energien in neue Projekte zu stecken und in meinem Leben das nächste Kapitel aufzuschlagen." Was er damit meint, erklärt Nommsen nicht.

Neue Moderatoren für "Volle Kanne"

Damit geht das prominenteste Gesicht der ZDF-Vormittagssendung von Bord. Ab Januar 2021 werden neben Nadine Krüger, zunächst im Wechsel, auch Carsten Rüger, Florian Weiss und Eva Mühlenbäumer die Sendung moderieren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren