"Völliger Stimmverlust": André Rieu sagt Konzerte ab

Violinist André Rieu muss wegen einer Stimmbandentzündung zwei Auftritte verschieben. Die Konzerte finden im April statt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rieu muss wegen einer Stimmbandentzündung seine Konzerte in Hamburg und Bremen absagen.
Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/dpa Rieu muss wegen einer Stimmbandentzündung seine Konzerte in Hamburg und Bremen absagen.

Hamburg/Bremen - Der niederländische Geiger André Rieu muss wegen einer Stimmbandentzündung seine Konzerte in Hamburg und Bremen absagen. "André Rieu hat eine Stimmbandentzündung verbunden mit völligem Stimmverlust", teilte der Veranstalter am Freitag in Hamburg nach der Probe für den Auftritt am Abend mit.

Das Konzert des Geigers werde auf den 9. April verschoben. Für den Abend waren etwa 8600 Besucher erwartet worden. Auch das für Samstag geplante Konzert des Walzerkönigs in Bremen kann nicht stattfinden. Es wird auf den 8. April verschoben. Rieu und sein Johann-Strauss-Orchester bedauerten die Verschiebung sehr, heißt es in der Mitteilung. Die Eintrittskarten behielten ihre Gültigkeit.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren