"Viele Stimmen im Kopf": Lily Collins spricht über ihre Essstörung

Lily Collins kämpft seit Jahren gegen eine Essstörung. Im Podcast "Make It Reign" spricht sie nun offen über ihre Krankheit.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lily Collins war zuletzt im Netflix-Hit "Emily in Paris" zu sehen.
Lily Collins war zuletzt im Netflix-Hit "Emily in Paris" zu sehen. © Cubankite / Shutterstock.com

In Drama "To The Bone" spielte Lily Collins (31, "Emily in Paris") 2017 eine 20-Jährige, die an Magersucht leidet. Die Handlung des Films kam dem wahren Leben der Schauspielerin dabei erschreckend nahe. Im Podcast "Make It Reign" sprach die Tochter von Musiklegende Phil Collins (69, "In The Air Tonight") nun überraschend offen über ihren Kampf mit einer Essstörung - und erklärte, wer ihr zur Seite steht.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Früher habe sie "viele Stimmen" in ihrem Kopf gehört, die ihre wahre Stimme "mundtot gemacht" hätten, berichtete Collins im Gespräch mit Moderator Josh Smith. Heute beginne sie dank einer therapeutischen Behandlung zu verstehen, was ihr damals widerfahren sei und wieso sie sich selbst "Restriktionen" auferlegte. "Ich denke, ich komme dahinter, warum ich diesen dunkleren Gedanken erlaubt habe, mir vorzuschreiben, wie ich mein Leben leben sollte, was ich essen oder nicht essen sollte", erklärte sie.

Dank Charlie McDowell konnte Lily Collins "einfach loslassen"

Heute will die Britin, die in den USA lebt, den Dingen die höchste Priorität einräumen, die sie "im Leben am glücklichsten machen". Damit ist auch ihr Verlobter Charlie McDowell (37, "The One I Love") gemeint, der zu den Menschen zählt, die es Collins erlauben, die "beste Version" von sich selbst zu sein. "Ich wurde einfach durch Freundschaften und Menschen gestärkt, die ich liebe", sagte sie. "Die mich dazu ermutigten, einfach loszulassen."

Was die 31-Jährige nicht mehr tun will, ist Hungern - weder körperlich noch emotional. "Wenn du auf irgendeine Art und Weise hungrig bist... dann wirst du nie zu hundert Prozent funktionieren", erläuterte sie weiter. Man lebe sein Leben folglich nicht so, wie man es sollte.

Seit September ist sie verlobt

Aktuell arbeiten Lily Collins und Charlie McDowell gemeinsam an dem Film "Gilded Rage", in dem es um die Ermittlungen nach dem Mord an einem Investmentbanker geht. Collins spielt darin die Hauptrolle, der 37-Jährige führt Regie. Das Paar hatte seine Beziehung im August 2019 bestätigt, im September 2020 folgte die Verlobung.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren