Video: Sex-Tape von Blac Chyna geleakt

Schlimme Nachricht für Blac Chyna: Ein Sex-Tape von ihr macht bei Twitter die Runde. Die Ex-Verlobte von Rob Kardashian hat bereits die Polizei verständigt.
| (elh/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Drama um Blac Chyna (29)! Ein Sex-Tape wurde geleakt, das die Ex von Rob Kardashian (30) beim Oralverkehr mit einem Unbekannten zeigt. Das Gesicht des Mannes ist zu keinem Zeitpunkt zu sehen, lediglich seine Stimme ist zu hören. Wie Mail Online berichtet, macht der 1:23 Minuten lange Clip seit Montagmorgen bei Twitter die Runde und verbreitet sich seitdem in rasender Geschwindigkeit. Die zweifache Mutter, der einige Twitter-User vorwarfen, den Clip selbst veröffentlicht zu haben, schaltete Medienberichten zufolge allerdings sofort die Polizei ein.

Wie schützt man Kinder im Internet? Der Ratgeber "Im Netz: Tatort Internet - Kinder vor sexueller Gewalt schützen" liefert Antworten

Die Star-Anwältin Lisa Bloom stellte kurz nach Veröffentlichung des Sex-Videos bei Twitter klar: "Rachepornos, also das Veröffentlichen expliziter Bilder ohne die Zustimmung aller, die auf den Bildern zu sehen sind, ist ein Verbrechen, ein zivilrechtlicher Verstoß und eine Form von häuslicher Gewalt. Es ist außerdem ein Versuch von Slut-Shaming, das Frauen für ihre sexuellen Aktivitäten anprangert." Zudem appellierte Bloom, dass es wegen Rachepornos bereits Suizidfälle gegeben hätte.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Blac Chyna, die einen fünfjährigen Sohn mit dem Rapper Tyga und eine einjährige Tochter mit ihrem Ex-Verlobten Rob Kardashian teilt, wurde schon einmal Opfer von Rachepornos. Kardashian hatte im Juli 2017 nach der Trennung Nackt-Bilder von ihr bei Instagram veröffentlicht. Chyna drohte ihrem Ex daraufhin mit einer Klage, likte aber merkwürdigerweise auch einige der Fotos.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren