Verlobung hielt nur drei Wochen: Amanda Bynes ist wieder Single

Es war nur ein kurzes Intermezzo: Amanda Bynes ist nur drei Wochen nach der Bekanntgabe ihrer Verlobung wieder Single.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Amanda Bynes ist nicht mehr verlobt
Tinseltown/ shutterstock.com Amanda Bynes ist nicht mehr verlobt

Am Valentinstag hatte Amanda Bynes (33, "She's the Man - Voll mein Typ!") noch ganz romantisch die Verlobung mit der "Liebe ihres Lebens" verkündet, nun scheint zwischen der US-Schauspielerin und ihrem damals noch Auserwählten Paul Michael wieder alles aus zu sein. Das will zumindest das US-Magazin "People" von einer nicht näher benannten Quelle erfahren haben.

Sehen Sie hier Amanda Bynes in "Was Mädchen wollen"

Aber: Alle Anzeichen sprechen für eine Trennung: Denn Bynes hat mittlerweile alle gemeinsamen Bilder mit Michael von ihrem Instagram-Account gelöscht - einschließlich der Bekanntgabe ihrer Verlobung. Das Paar hatte sich laut "People" Ende 2019 kennengelernt. Viel mehr ist über die Beziehung der beiden nicht bekannt.

Gesichts-Tattoo in Herzchenform

Am Samstag hatte die Schauspielerin, deren Social-Media-Aktivitäten sich in den vergangenen Jahren in Grenzen hielten, ein Spiegel-Selfie gepostet, auf dem nicht nur ihr neues Gesichts-Tattoo in Herzform zu sehen war, sondern auch der Verlobungsring. Diesen hatte Bynes aber nicht weiter kommentiert.

Amanda Bynes hatte sich Anfang 2019 erneut wegen psychischer Probleme und ihrem Kampf gegen die Drogensucht in eine Klinik eingewiesen. Im Juni 2019 machte der ehemalige Teenie-Star seinen Bachelor-Abschluss am "Fashion Institute of Design and Merchandising" in Kalifornien. Im Dezember desselben Jahres verließ sie eine Übergangseinrichtung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren