Vergewaltigungsvorwürfe: Danny Masterson muss vor Gericht

Der vor allem aus der US-Sitcom "Die wilden Siebziger" bekannte Schauspieler Danny Masterson muss sich vor Gericht verantworten. Er soll drei Frauen vergewaltigt haben.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schauspieler Danny Masterson während eins Events in Los Angeles
Schauspieler Danny Masterson während eins Events in Los Angeles © Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Der US-Schauspieler Danny Masterson (45), vor allem bekannt aus der Sitcom "Die wilden Siebziger", muss sich vor Gericht verantworten, nachdem eine Richterin am Freitag in Los Angeles einen Prozess angeordnet hat. Das berichtet unter anderem das Branchenmagazin "Variety". Masterson wird vorgeworfen, zwischen 2001 und 2003 angeblich drei Frauen vergewaltigt zu haben. Der Schauspieler hat dies bereits mehrfach bestritten.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Bis zu 45 Jahre Gefängnis

Die Anschuldigungen gegen Masterson wurden erstmals 2017 öffentlich. Damals bestätigte die Polizei entsprechende Untersuchungen gegen den Schauspieler, der im Sommer 2020 dann festgenommen und angeklagt worden war. Gegen Kaution befindet er sich seither auf freiem Fuß. Sollte Masterson verurteilt werden, droht ihm eine Gefängnisstrafe von bis zu 45 Jahren.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren