Vanessa Mai: Kleine Brüste, große Träume

Mit diesem Foto setzt Schlagersängerin Vanessa Mai ein deutliches Statement gegen ein unrealistisches Schönheitsideal - und ihre Fans lieben sie dafür.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Mit diesem Foto setzt Schlagersängerin Vanessa Mai ein deutliches Statement gegen ein unrealistisches Schönheitsideal - und ihre Fans lieben sie dafür.

Schlagersängerin Vanessa Mai (24, "Für Dich") steht zu ihrem Körper. Das machte sie nun einmal mehr dank eines Instagram-Posts deutlich. Sie veröffentlichte ein Bild mit der Aufschrift: "Small boobs, big dreams" (zu Deutsch: "Kleine Brüste, große Träume") und setzte damit ein klares Statement gegen den grassierenden Schönheitswahn und für mehr Natürlichkeit - legen sich doch gerade Promi-Ladys oft für größere Brüste unters Messer.

Das neue Vanessa Mai Album "Regenbogen" können Sie hier vorbestellen

Inspiriert ist die Aktion von der jungen, schwedischen Sängerin Zara Larsson (19, "So Good"). Der Popstar postete nur einen Tag zuvor ein ähnliches Bild mit der gleichen Message. Beide Sängerinnen bekamen für ihre ehrlichen Worte viel Zuspruch. So schreibt ein User exemplarisch: "Bleib so wie du bist Hase. Dein Körper sieht super aus."

Das ist nicht das erste Mal, dass sich Mai via Instagram für mehr Selbstvertrauen und natürliche Schönheit stark macht. Erst im Januar hatte sie ein Foto hochgeladen, welches die eine Hälfte ihres Gesichtes perfekt geschminkt und die andere Hälfte völlig ohne Make-up zeigte. Damals schrieb sie dazu: "Vorbilder sind wichtig... aber wir dürfen uns nicht vergleichen. Wir müssen uns gar nicht vergleichen... es klingt abgedroschen, aber es ist einfach wahr: Jeder ist etwas Besonderes und jeder kann etwas Besonderes."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren