US-Medien: Bodybuilder Rich Piana ist tot

Er war ein Star in der Bodybuilding-Szene. Jetzt ist Rich Piana offenbar gestorben. Hat sein Tod mit Steroiden zu tun?
| (sas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die Bodybuilding-Szene hat einen ihrer Stärksten verloren: Rich Piana ist im Alter von 46 Jahren offenbar gestorben. Dies berichten mehrere Medien, eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus. Allerdings hat auch Bodybuilder-Kollege Bradley Martyn via Instagram schon sein Beileid ausgedrückt. Zu einem gemeinsamen Foto schrieb er: "Ruhe in Frieden". (Wie Muskeln auch ohne Steroide wachsen, erfahren Sie hier)

Jetzt fragen sich viele: Hat Pianas Schicksal etwas damit zu tun, dass er seinen Körper mit allerhand Substanzen aufpumpte? Laut "TMZ" wurde der Muskelprotz vor rund zwei Wochen in ein künstliches Koma versetzt, nachdem er Zuhause zusammenbrach und unglücklich auf den Kopf stürzte. Dem Bericht zufolge seien in seinem Wohnzimmer mehr als 20 Flaschen Steroide gefunden worden.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren