US-Bürgerrechtsikone John Lewis ist tot

US-Bürgerrechtsikone und Martin-Luther-King-Wegbegleiter John Lewis ist tot. Ex-US-Präsident Barack Obama trauert um ein großes Vorbild.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
US-Präsident Barack Obama und der Abgeordnete John Lewis (vorne) bei einer Gedenkveranstaltung im Jahr 2015
imago images/ZUMA Press US-Präsident Barack Obama und der Abgeordnete John Lewis (vorne) bei einer Gedenkveranstaltung im Jahr 2015

US-Bürgerrechtsikone und Martin-Luther-King-Wegbegleiter John Lewis (1940-2020) ist am Freitag im Alter von 80 Jahren gestorben. Abgeordnetenhaussprecherin Nancy Pelosi (80), bestätigte den Tod des langjährigen Repräsentantenhaus-Mitstreiters in einem Statement. "Heute trauert Amerika über den Verlust eines der größten Helden der amerikanischen Geschichte: Der Kongressabgeordnete John Lewis, das Gewissen des Kongresses", schreibt sie über den "Titan der Bürgerrechtsbewegung" aus Alabama.

"Mandela - Der lange Weg zur Freiheit" können Sie sich hier ansehen

Barack Obama trauert um ein großes Vorbild

Neben vielen anderen trauert auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama öffentlich um ein großes Vorbild. In einem langen Statement, auf das er mit einem Tweet hinweist, schreibt Obama:

"John Lewis - einer der ersten Freiheitskämpfer, Vorsitzender des studentischen gewaltfreien Koordinationskomitees, der jüngste Redner beim March auf Washington [1963], Anführer der Selma-nach-Montgomery-Märsche [1965], seit 33 Jahren Kongressabgeordneter als Vertreter des Volkes von Georgia - hat diese Verantwortung nicht nur übernommen, sondern sie zu seinem Lebenswerk gemacht", schreibt Obama. Die Selma-nach-Montgomery-Märsche waren ein politischer Höhepunkt der Bürgerrechtler, zu denen auch Martin Luther King (1929-1968) gehörte.

John Lewis habe dieses Land so sehr geliebt, so Obama weiter, "dass er sein Leben und sein Blut riskierte, damit es sein Versprechen einlösen kann". Er habe sich für Freiheit und Gerechtigkeit eingesetzt und sei ein Vorbild für die nachfolgenden Generationen gewesen.

John Lewis litt an Krebs

Ende 2019 hatte John Lewis bekannt gegeben, dass bei ihm Bauchspeicheldrüsenkrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert worden war.

John Lewis war von 1968 bis zu ihrem Tod an Silvester 2012 mit Lillian Miles verheiratet. Sie adoptierten den damals zwei Monate alten John Miles Lewis im Jahr 1976.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren