Uni-Bestechungsskandal: Lori Loughlin ist auf Kaution wieder frei

Lori Loughlin kann das Gefängnis vorerst wieder verlassen. Die im Uni-Bestechungsskandal beschuldigte Schauspielerin musste eine Kaution in Höhe von einer Million Dollar hinterlegen.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die im Uni-Bestechungsskandal beschuldigte Lori Loughlin (54, "Full House") ist wieder auf freiem Fuß: Die Schauspielerin soll nach ihrer Verhaftung durch das FBI eine Kaution von einer Million Dollar (etwa 880.000 Euro) hinterlegt haben und kam so vorerst frei. Das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend.

Hier sehen Sie alle Staffeln von "Full House"

Ihr Ehemann, der Designer Mossimo Giannulli (55), war bereits am 12. März verhaftet worden und musste die gleiche Summe zahlen. Beiden wurde gestattet, ihr gemeinsames Haus als Sicherheit zu hinterlegen. Laut richterlicher Anordnung darf Loughlin zu beruflichen Zwecken noch innerhalb der USA und in das kanadische Vancouver reisen. Im Dezember muss Loughlin dann ihren Pass abgeben.

Der nächste Gerichtstermin ist für den 29. März in Boston, im US-Bundesstaat Massachusetts, angesetzt.

USA von Bestechungsskandal erschüttert

Insgesamt 50 Personen sollen in den Bestechungsskandal verwickelt sein. Darunter eben Loughlin und "Desperate Housewives"-Star Felicity Huffman (56). Den Frauen wird vorgeworfen, die Studienplätze ihrer Kinder illegal erworben zu haben. Huffman wurde deswegen bereits vorübergehend festgenommen, ist mittlerweile aber ebenso wieder gegen Kaution entlassen worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren