Unheilbar krank: RTL-Moderatorin Anna Kraft leidet an Multipler Sklerose

RTL-Moderatorin Anna Kraft hat offenbart, dass sie an einer unheilbaren Krankheit leidet. Vor über sechs Jahren wurde bei ihr Multiple Sklerose diagnostiziert.
| (aha/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Anna Kraft ist ehemalige Leichtathletin und Moderatorin bei RTL.
Anna Kraft ist ehemalige Leichtathletin und Moderatorin bei RTL. © TVNOW / David Wright

Anna Kraft (35) ist das neue Gesicht bei RTL: Ab dem 16. September moderiert die ehemalige Leichtathletin die Matchday-Show bei TVNow, in der sich alles um die Europa League und die neue Europa Conference League drehen wird. In einem Interview mit dem Sender offenbart die 35-Jährige nun, dass sie unheilbar krank ist: Anna Kraft leidet an Multipler Sklerose.

"Das ist halt eine Krankheit, die sieht man einem nicht an. Wenn einer ein Bein gebrochen hat, dann hat man meistens einen Gips, und dann sieht man das, aber bei der MS ist es etwas, was für Außenstehende oft nicht sichtbar ist", erklärt die Moderatorin im Gespräch mit dem Sender.

Multiple Sklerose ist unheilbar

Unter Multipler Sklerose versteht man eine chronische Entzündung des Nervensystems, bei der Nervenstrukturen zerstört werden. Die Krankheit verläuft schubhaft und ist unheilbar - mit Medikamenten lässt sich das Fortschreiten der Erkrankung jedoch verlangsamen.

Kraft ging zunächst davon aus, sich einen Nerv im Rücken eingeklemmt zu haben. Nach zahlreichen Untersuchungen im Krankenhaus wurde bei ihr MS diagnostiziert. Seitdem sind sechseinhalb Jahre vergangen. Zu ihren Symptomen gehören Kribbeln in den Gliedmaßen und Spastiken in der Hand. Trotz ihrer Erkrankung brachte Kraft in den vergangenen drei Jahren zwei gesunde Mädchen auf die Welt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Aktuell benötigt Kraft noch keine Gehhilfe, auf die viele MS-Patienten angewiesen sind. Das verdankt sie vor allem ihren Medikamenten. Ihr behandelnder Arzt sagt zu RTL: "Die Frau Kraft hat schon eine aktive Erkrankung, sie ist sehr früh diagnostiziert worden und konsequent behandelt worden." Dadurch habe man neue Entzündungsherde im Gehirn bisher vermeiden können.

Anna Kraft hat "Dämonen-Tage"

"Natürlich habe ich auch meine Dämonen-Tage, wie ich so schön sage", beichtet Kraft im Interview. Wenn es ihr nicht gut gehe, könne sie sich jedoch auf ihren Partner, Fußballkommentator Wolff-Christoph Fuss (45), verlassen. Seit zehn Jahren sind die beiden ein Paar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren