Unfall in Thailand: Marc Terenzi zeigt seine Verletzungen

Marc Terenzi hatte bei einem Videodreh in Thailand einen Unfall. Er selbst sagt, es sei nicht so schlimm. Doch die Bilder sehen anders aus.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Marc Terenzi (39) hatte einen Verkehrsunfall in Thailand. Eigentlich sollte ein Video zur Single "Pony" gedreht werden, doch "of course, bei mir es ist immer Abenteuer, irgendwas passiert", sagt er in seinem charmanten Denglisch in die Kamera. In dem Video, das er im Krankenhaus gedreht und auf seinem Facebook-Account hochgeladen hat, erklärt der Sänger auch, wie es zu dem Unfall kam und welche Verletzungen er hat.

Anzeige für den Anbieter Facebook Video über den Consent-Anbieter verweigert

"Pony" von Sixx Paxx feat. Marc Terenzi können Sie hier downloaden oder streamen

"Ein bisschen so Scooter-Unfall [...] jemand hat mich geschnitten, then ich habe gar kein Chance [...] and then ich habe Boden gelegen und ein bisschen gekratzt überall", beschreibt er den Unfallhergang. Bei dem Roller-Crash hatte er offenbar Glück im Unglück: "Ich bin okay. Ich hab nix gebrochen", so Terenzi weiter. Ein kurzer Schwenk über seinen doch recht lädierten Körper zeigt allerdings Verbände an beiden Armen sowie an einem Fuß, außerdem eine große Schürfwunde am Unterschenkel und einen großen blauen Fleck unter dem Auge.

Vor allem letzterer hat Konsequenzen: "Wegen dem Auge, ich denke der Videoshoot passiert nicht mehr, momentan", sagt der Entertainer und noch amtierende Dschungelkönig in die Kamera. Später werde der Dreh aber wohl fortgesetzt. Keine Konsequenzen wird der Unfall dagegen für die anstehenden Bühnenshows seiner Strippergruppe haben; die "Sixx Paxx"-Tournee wird er nicht absagen: "Ich bin da, am ersten Tag", verspricht er den Fans. Die Tour beginnt am 1. Februar in Amberg...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren