"Umsonst vögeln" bei "Genial daneben": Moderator Hugo Egon Balder wusste die Antwort

"Genial daneben" heißt es heute Abend wieder im deutschen Fernsehen. Moderator Hugo Egon Balder kommt mit seiner Show zurück und präsentiert auf Sat.1 sechs neue Folgen. Im Interview verrät Balder, dass er in über 400 Aufzeichnungen selbst nur eine einzige Frage wusste.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Genial daneben"-Crew: Luke Mockridge, Hella von Sinnen, Ralf Schmitz, Wigald Boning, Kaya Yanar und Hugo Egon Balder
SAT.1/Willi Weber "Genial daneben"-Crew: Luke Mockridge, Hella von Sinnen, Ralf Schmitz, Wigald Boning, Kaya Yanar und Hugo Egon Balder

Das Show-Konzept bleibt auch 2017 gleich: Immer freitags um 21.15 Uhr stecken Promis bei Moderator Hugo Egon Balder die Köpfe zusammen, um kuriose Zuschauerfragen zu beantworten.

Bereits zwischen 2003 und 2011 lief "Genial daneben" auf dem Privatsender, doch die Quoten waren zuletzt ziemlich mau. Allerdings wollen es die TV-Verantwortlichen jetzt nach sechs Jahren noch einmal wissen - mit dem altbekannten Moderator Hugo Egon Balder!

Dieser verrät im Interview mit Spot On News, dass er in der Geschichte der TV-Show nur eine einzige Frage richtig beantworten konnte: "Die Frage war, warum bei einem Spiel der DFB-Elf 1987 in Brasilien die Zuschauer bei einer Einwechslung vor Lachen gebrüllt haben. Der Witz war, dass damals unser Franco Foda eingewechselt wurde. Das heißt nur auf Portugiesisch so viel wie 'umsonst vögeln'."

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren