Udo Kier und das Glück im Job

"Ich habe noch nie einen Regisseur um einen Job gebeten, weder einen David Lynch, noch einen Pedro Almodovar. Ich habe immer nur gesagt: 'I like your movies!' ('Ich mag Ihre Filme!')"
| (sap/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Wenn es doch immer so einfach wäre, einen guten Job zu ergattern. Schauspieler Udo Kier (71, "Iron Sky"), der gern für die Rolle des Bösewichts besetzt wird, hatte in dieser Hinsicht sehr viel Glück. Das gab er im Interview mit der "Bild" auch ohne Umschweife zu. Der Kölner traf einfach immer die richtigen Leute: ob Fassbinder in der Kneipe oder Visconti in einem Nachtclub.

Hier gibt's die Familiensaga "Braunschlag" mit Udo Kier in der Hauptrolle

"Zum Glück war das so, denn ich bin überhaupt nicht ehrgeizig", so der Künstler. Und trotzdem ist er einer der wenigen deutschen Schauspieler, die auch in Hollywood aktiv und bekannt sind. In "Dogville" spielte er an der Seite von Nicole Kidman (48).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren