Udo Jürgens noch nicht beerdigt

Noch immer ist die Urne von Udo Jürgens nicht an ihrem letzten Ort angekommen. Jetzt wurde der Grund für die sich verzögernde Beerdigung bekannt.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Noch fehlt der Grabstein am Wiener Zentralfriedhof
ddp images Noch fehlt der Grabstein am Wiener Zentralfriedhof

Noch immer ist die Urne von Udo Jürgens nicht an ihrem letzten Ort angekommen. Jetzt wurde der Grund für die sich verzögernde Beerdigung bekannt: Der spezielle Grabstein ist noch nicht fertiggestellt.

Drei Tage vor Weihnachten 2014 ging der wohl größte deutschsprachige Entertainer von uns. Udo Jürgens starb am 21. Dezember in seiner Wahlheimat der Schweiz. Im Januar fand die Trauerfeier in Wien statt, doch bis heute ist seine Urne nicht am ihrem Bestimmungsort, einem Grab auf dem berühmten Wiener Zentralfriedhof. Der Grund: Sein Grabstein ist bis heute nicht fertiggestellt.

Sehen Sie hier Udo Jürgens bei einem seiner legendären Live-Auftritte auf MyVideo.

Das berichtet jetzt seine Tochter Jenny Jürgens (48) in der "Bild"-Zeitung: "Mein Onkel Manfred gestaltet den Grabstein persönlich, deswegen dauert alles noch ein bisschen länger." Ihr Vater habe sich per Testament einen Stein in südländischer Form gewünscht. Die Urne soll dabei nicht vergraben werden, sondern ist für alle sichtbar. Wie österreichische Medien berichten, könnte es allerdings bereits im Mai so weit sein. Dann soll auch die Beerdigung vollzogen werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren