Udo Jürgens: Das passiert mit seinen Songs

Gut anderthalb Jahre nach Udo Jürgens' Tod ist endlich die Zukunft seines musikalischen Vermächtnisses geklärt. Auch Pläne für ein Album mit unveröffentlichten Songs gibt es.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Auch nach den vielen schmerzlichen Todesfällen berühmter Musiker in diesem Jahr ist Udo Jürgens (1934-2014, "Der Mann ist das Problem") noch lange nicht in Vergessenheit geraten. Am 21. Dezember 2014 war der große Entertainer gestorben. Jetzt, 18 Monate später, ist die langfristige Zukunft seiner Songs geklärt. Sony Music und Jürgens' langjähriger Manager Freddy Burger haben nun einen Exklusivvertrag über den gesamten Katalog der bisher veröffentlichten Aufnahmen des Stars geschlossen, wie das Label am Mittwoch mitteilte.

Eine Aufnahme des Songs "Immer wieder geht die Sonne auf" aus Udo Jürgens letztem Live-Konzert können Sie bei Clipfish sehen

Für die Fans von Udo Jürgens sind vor allem die Pläne für die nächsten Monate interessant: Denn Sony will nach eigenen Angaben noch im Herbst posthum ein neues Udo-Jürgens-Album veröffentlichen. Darauf soll auch "teils unveröffentlichtes Material" zu finden sein, wie es heißt.

Udo Jürgens hatte einen lebenslangen Plattenvertrag mit dem Label Ariola. Über Umwege war es in den 00er-Jahren Teil von Sony Music geworden. Jürgens hatte in seiner mehr als ein halbes Jahrhundert währenden Karriere mehr als 50 Alben veröffentlicht und angeblich über 1000 Songs komponiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren