U2 erhalten Auszeichnung für ihren Song zum Film "Mandela"

Große Ehre für U2: Die irischen Kult-Rocker erhalten für ihren Song "Ordinary Love" den Sonny Bono Visionary Award - allerdings nicht auf einem Musik- sondern auf einem Filmfestival.
| (ami/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
U2 bei einem Screening von "Mandela: Long Walk to Freedom" in New York
Andy Kropa/Invision/AP U2 bei einem Screening von "Mandela: Long Walk to Freedom" in New York

Zum 25. Jubiläum des Film-Festivals in Palm Springs haben sich die Veranstalter etwas besonderes ausgedacht: Den Sonny Bono Visionary Award erhält am kommenden Wochenende nicht wie üblich ein Filmresgisseur, sondern die irische Rockband U2. "Wir wollten die Gelegenheit nutzen, um U2 zu feiern, eine visionäre Gruppe und eine der größten Bands der Welt, für ihre unvergleichliche humanitäre Arbeit gegen extreme Armut, Krankheit und soziale Ungerechtigkeit", verkündete der Vorsitzende des Festivals, Harold Matzner, in einer offiziellen Mitteilung.

Den Soundtrack zu "Mandela: Long Walk to Freedom" erhalten Sie hier

Geehrt wird die Band für ihren Song "Ordinary Love", der im Film "Mandela: Long Walk to Freedom" zu hören ist. Dieser sei "eine Ode an Nelson Mandela, der solch einen starken Einfluß auf unsere Welt hatte und mit dem die Band im Kampf gegen Aids/HIV in Afrika zusammenarbeitete", ergänzte Matzner.

Weitere Preise werden auf der Award-Gala am 4. Januar im Palm Springs Convention Center unter anderem an Sandra Bullock, Bruce Dern, Tom Hanks, Matthew McConaughey, Steve McQueen, Julia Roberts oder Meryl Streep vergeben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren