"Twin Peaks"-Schauspieler Michael Parks ist tot

Quentin Tarantino besetzte ihn ebenso für seine Werke wie David Lynch - nun ist der Schauspieler Michael Parks gestorben.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der US-Schauspieler Michael Parks (1940-2017) ist tot. Parks zählte zwar nicht zur Riege der bekanntesten Hollywood-Schauspieler, hatte aber Auftritte in mehreren Kultfilmen und -serien. Am Mittwoch ist Parks nun im Alter von 77 Jahren gestorben, wie sein Agent der Webseite des "Hollywood Reporter" bestätigte. Die Todesursache wurde zunächst nicht veröffentlicht.

Parks hatte seine Schauspielkarriere in den frühen 60er-Jahren begonnen. Vor allem ab den 90ern spielte er in ikonischen Produktionen mit: So etwa in David Lynchs "Twin Peaks", als Texas-Ranger Earl McGraw im Klassiker "From Dusk Till Dawn" sowie in den Tarantino-Streifen "Kill Bill" und "Django Unchained". Mehrfach trat auch Parks Sohn James (48) an der Seite seines Vaters auf.

Laut einem Bericht des "Rolling Stone" wird Michael Parks noch ein letztes Mal in einer neuen Rolle auf der großen Leinwand auftauchen. Für den dieses Jahr erscheinenden Streifen "Hostiles" stand Parks unter anderem mit Christian Bale und Rosamund Pike vor der Kamera.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren