TV-Moderator James Corden wurde positiv auf Corona getestet

"The Late Late Show" fällt für einige Tage aus. Moderator James Corden wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er sei geimpft, geboostert und fühle sich "völlig in Ordnung", verkündete der Brite via Instagram.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Moderator James Corden wurde positiv auf Covid-19 getestet.
Moderator James Corden wurde positiv auf Covid-19 getestet. © Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect

Schlechte Nachrichten für Fans der "The Late Late Show with James Corden": Die Show fällt für einige Tage aus. Moderator James Corden (43) wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das gab der Brite am Donnerstag via Instagram bekannt. Er sei vollständig geimpft, geboostert und fühle sich "völlig in Ordnung", erklärte er dort. "Die Show wird für ein paar Tage ausfallen. Passt auf euch auf."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

James Corden ist nicht der erste Talkshow-Moderator, der diese Woche seine Corona-Infektion bekannt gemacht hat. Zuvor hatte bereits Seth Meyers (48) seine "Late Night"-Sendung für den Rest der Woche abgesagt. Auch Moderator Jimmy Fallon (49) erklärte, dass es ihn kurz vor den Feiertagen erwischt hatte. Neben den TV-Moderatoren gaben unter anderem auch Prominente wie Hugh Jackman (53), Whoopi Goldberg (66) und John Mayer (44) kürzlich bekannt, dass sie sich mit Covid-19 infiziert haben.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren