TV-Auszeit für Jörg Wontorra: Kehrt er nie zurück?

Beendet Jörg Wontorra seine TV-Karriere? Der Moderator hört bei Sky auf und gönnt sich eine TV-Auszeit. Ein Comeback lässt er noch offen.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jörg Wontorra hört bei Sky auf - ein TV-Comeback ist aber möglich.
imago images/STAR-MEDIA Jörg Wontorra hört bei Sky auf - ein TV-Comeback ist aber möglich.

Der deutsche Moderator Jörg Wontorra (71) nimmt sich eine TV-Auszeit. "Nach intensiven Gesprächen mit meiner Familie sind wir gemeinsam zu der Entscheidung gekommen, dass ich erst einmal wieder ein bisschen Pause machen werde", sagte Wontorra zur "Sport Bild". Sein Engagement beim Pay-TV-Sender Sky ist seit Ende Juni beendet. Wie lange seine Auszeit dauern wird und ob er auf die Bildschirme zurückkehren wird, steht noch nicht fest: "Ich höre auf und werde in Ruhe schauen, ob ich überhaupt noch einmal etwas machen möchte oder die TV-Karriere auslaufen lasse."

Das ist "das Hauptargument"

Holen Sie sich hier "Halbzeit mit Helden" von Jörg Wontorra.

"Aus rein privaten Gründen" habe er diesen Entschluss gefasst, sagte Wontorra. "Ich möchte wieder mehr Wochenenden im Jahr mit meiner Lebensgefährtin Susanne verbringen. Die hat lang genug auf mich verzichten müssen. [...] Die Lebensqualität kommt bei dem Fußball-Rhythmus doch ein bisschen zu kurz. Das war das Hauptargument", erklärte der 71-Jährige seine Entscheidung.

Besiegelt ist die TV-Rente aber noch nicht: "Vielleicht habe ich plötzlich in sechs Monaten noch eine tolle Idee. [...] Ich bin offen für alles."

Jörg Wontorra begann seine Karriere als Sportjournalist beim NDR. Er arbeitete auch bei Radio Bremen, der ARD-Sportschau und Sat.1. Die Fußball-Talkshow "Doppelpass" bei Sport1 moderierte er von 2004 bis 2015. Seit August 2017 gab es "Wontorra - der Fußball-Talk" auf Sky Sport News HD.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren