Trumps Vizepräsident Mike Pence lässt sich gegen Corona impfen

Er hatte sich oftmals demonstrativ ohne Maske gezeigt. Jetzt hat sich Donald Trumps Vizepräsident Mike Pence vor laufenden Kameras gegen das Coronavirus impfen lassen - und damit für den Impfstoff geworben.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mike Pence bei seiner Impfung in Washington.
Mike Pence bei seiner Impfung in Washington. © imago images/ZUMA Wire

US-Vizepräsident Mike Pence (61) hat sich am Freitagmorgen (18. Dezember) gemeinsam mit Ehefrau Karen (63) öffentlichkeitswirksam gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Impfung fand im Weißen Haus statt und wurde im US-Fernsehen übertragen. Dies solle die "Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffes zeigen und für Vertrauen bei der amerikanischen Bevölkerung sorgen", hieß es vonseiten der Regierung.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Ich habe nichts gespürt - Gut gemacht", sagte Pence laut "New York Times" kurz nachdem ihm ein Mitarbeiter des Walter Reed National Military Medical Center die Spritze verabreicht hatte. "Wir haben bei der Entwicklung dieses sicheren und wirksamen Impfstoffs keine Abstriche gemacht", betonte Pence nach seiner Impfung auch in einem Tweet. Im Fernsehen appellierte er an die Amerikaner, weiter wachsam zu sein, Masken zu tragen und Social Distancing zu beachten. Pence hatte in der Vergangenheit für Wirbel gesorgt, nachdem er das Tragen einer Maske sogar bei einem Klinik-Besuch verweigerte.

Der gewählte Präsident Joe Biden (78) soll kommende Woche geimpft werden. Präsident Donald Trump (74) war bei der Impfung am Freitag nicht anwesend, ob und wann er sich impfen lassen will, steht noch nicht fest.

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren