Traurige Details: So verbrachte Kim Kardashian ihren Geburtstag

Kim Kardashian meidet derzeit die Öffentlichkeit und hält sich auch von Social Media fern. Doch wie feierte der Reality-Star seinen Geburtstag? Insider enthüllten jetzt traurige Details.
| (elh/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Kim Kardashian meidet derzeit die Öffentlichkeit und hält sich auch von Social Media fern. Doch wie feierte der Reality-Star seinen Geburtstag? Insider enthüllten jetzt traurige Details.

Seit dem brutalen Raubüberfall in Paris ist es still geworden um Kim Kardashian West (36). Fans warteten deshalb auch am Freitag vergeblich auf Schnappschüsse von ihrer Geburtstagsfeier, wo doch die Familie sonst für so pompöse Partys bekannt ist. Wie Radar Online jetzt erfuhr, feierte der Reality-Star im Kreise der engsten Angehörigen bei sich zuhause und stellte eine Bedingung auf:

Bei Clipfish erfahren Sie, wie sich Chrissy Teigen zu Kim Kardashians Raubüberall äußerte

Niemand durfte ihr etwas Gekauftes schenken. Ehemann Kanye West (39) hielt sich dran und überraschte sie mit einem fünfminütigen Clip, der aus alten Videoaufnahmen aus dem Familienarchiv zusammengeschnitten war. Eine echte Überraschung für den kompletten Kardashian-Jenner-Clan, da wohl niemand wusste, dass das Material noch existierte.

"Als Kim das Video sah, konnte sie nicht aufhören zu weinen, weil es sie daran erinnert hat, wie glücklich sie vor ihrem Ruhm war und wie sehr sie ihren Vater und ihr Leben geliebt hat", schilderte ein Insider die emotionale Reaktion der 36-Jährigen. Wird sich Kim Kardashian also womöglich nicht nur kurz, sondern gar langfristig aus der Öffentlichkeit zurückziehen? Dem Insider zufolge wäre diese Option durchaus denkbar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren