Traditionelle Weihnachtsparty der Kardashians abgesagt

Die traditionelle Weihnachtsparty des Kardashian-Jenner-Clans ist abgesagt. Das bestätigt Khloé Kardashian nun via Social Media.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Teil des Kardashian-Jenner-Clans (v.l.): Khloé Kardashian, Kourtney Kardashian, Kim Kardashian West, Kris Jenner und Kylie Jenner
Kathy Hutchins / Shutterstock Ein Teil des Kardashian-Jenner-Clans (v.l.): Khloé Kardashian, Kourtney Kardashian, Kim Kardashian West, Kris Jenner und Kylie Jenner

Khloé Kardashian (36, "Keeping Up with the Kardashians") bestätigt, dass die jährliche Weihnachtsparty des Kardashian-Jenner-Clans am 24. Dezember in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Der Reality-TV-Star antwortete einem Fan, der auf Instagram nach dem bevorstehenden Traditionsevent fragte.

Wie unter anderem das "People"-Magazin untere Berufung auf ihre Social-Media-Posts meldet, nannte Khloé Kardashian "Gesundheits- und Sicherheitsbedenken" als Grund dafür, dass die Veranstaltung zum ersten Mal seit fast 40 Jahren aufgrund steigender Corona Fallzahlen in Kalifornien verschoben wurde.

Khloé Kardashian teilte einem anderen Fan außerdem mit, dass die Familie auch ihr alljährliches Weihnachtskartenfoto nicht machen werde. "Wir machen nichts. Keine Weihnachtsfotos und keine Weihnachtsparty in diesem Jahr. Covid hat das Ruder übernommen", schrieb sie.

Berühmt wurde die US-Patchworkfamilie, zu der unter anderem auch Kylie Jenner (23) und Kendall Jenner (25) gehören, durch die Reality-Show "Keeping Up With the Kardashians" (2007-2021). Diese wird im kommenden Jahr nach 14 Jahren eingestellt. Das teilte Kim Kardashian West (40) im September 2020 auf Instagram mit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren