Toronto Filmfestival eröffnet mit Daniel-Brühl-Film

Weil das Toronto Film Festival als Oscar-Barometer gilt, ist die Präsenz der deutschen Filmbranche in der kanadischen Millionenmetropole besonders bemerkenswert.
| (mpr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Weil das Toronto Film Festival als Oscar-Barometer gilt, ist die Präsenz der deutschen Filmbranche in der kanadischen Millionenmetropole besonders bemerkenswert. Am Donnerstagabend starten die Festspiele mit dem WikiLeaks-Film "The Fifth Estate", in dem Daniel Brühl eine Hauptrolle spielt. Außerdem wird er als Formel-1-Ikone Niki Lauda zu sehen sein...

Toronto - Am Donnerstagabend beginnt das 38. "International Film Festival" in Toronto und wird die größte Stadt Kanadas bis zum 15. September in Atem halten. Zum Auftakt darf sich deutsche Leinwandprominenz auf Blitzlichtgewitter einstellen: Daniel Brühl (35, "Good Bye, Lenin!") spielt eine Hauptrolle in dem Eröffnungs-Film "The Fifth Estate", einem Streifen über die Enthüllungsplattform WikiLeaks. Als Daniel Domscheit-Berg, dem ehemaligen Sprecher der Gründungsikone Julian Assange (Benedict Cumberbatch), wird Brühl auch an der Seite von Moritz Bleibtreu (42) zu sehen sein, der in einer Nebenrolle des Dramas auftaucht.

Hier gibt es den Gewinner-Film der Festspiele 2012

Aber damit nicht genug, denn am Sonntagabend feiert Brühl mit dem Biopic "Rush" gleich seine zweite Premiere. Als die Rennfahrer-Legende Niki Lauda (64) wird er die Zuschauer von seinen Formel-1-Fähigkeiten überzeugen müssen: Anders als in Berlin, Cannes oder Venedig entscheidet in Toronto nämlich keine Jury über die Gewinner, sondern das Publikum. Und das hat bei 288 Filmen und 78 Kurzfilmen aus 70 Ländern eine breite Auswahl. Deutschland ist mit 26 Filmen vertreten, darunter Dokus und Koproduktionen.

In den elf Festival-Tagen gibt sich selbstverständlich auch der Hollywood-Adel die Ehre, weil sich die Festspiele in der Vergangenheit als zuverlässiger Oscar-Barometer herausgestellt haben. So werden Meryl Streep und Julia Roberts in dem Drama "August: Osage County" und Kate Winslet als Hauptdarstellerin in "Labor Day" erwartet. Außerdem wird der gebürtige Heidelberger Michael Fassbender in einer Hauptrolle an der Seite von Brad Pitt in dem Film "12 Years a Slave" zu sehen sein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren