Tom Hiddleston und Jake Gyllenhaal für Tony Award nominiert

Wer bekommt den "Theater-Oscar"? Tom Hiddleston und Jake Gyllenhaal konkurrieren in diesem Jahr um den Tony Award als bester Theaterschauspieler.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Tom Hiddleston (l.) und Jake Gyllenhaal sind in Hollywood und auf der Theaterbühne erfolgreich.
[M] Landmark-Media/Admedia/Imagecollect.com Tom Hiddleston (l.) und Jake Gyllenhaal sind in Hollywood und auf der Theaterbühne erfolgreich.

Die Tony Awards gelten für die Theaterbranche als das, was die Oscars für Filmschaffende sind - die höchstmögliche Auszeichnung. Bei der 74. Ausgabe der Verleihung der Tony Awards, die dieses Jahr wegen Corona rein virtuell stattfinden wird, dürfen sich auch Hollywood-Stars Hoffnungen machen. Sowohl Jake Gyllenhaal (39) als auch Tom Hiddleston (39, "Only Lovers Left Alive") sind jeweils als bester Darsteller in einem Stück nominiert, wie auf der offiziellen Seite der Veranstaltung zu lesen ist.

Sehen Sie in "Nightcrawler" Jake Gyllenhaal als gewissenlosen Reporter.

Gyllenhaal ist für das Theaterstück "Sea Wall/A Life" nominiert, Hiddleston für "Betrayal". Vier weitere Schauspieler stehen in dieser Kategorie zur Wahl: Tom Sturridge, ebenfalls für "Sea Wall/A Life", Andrew Burnap für "The Inheritance", Ian Barford für "Linda Vista" und Blair Underwood für "A Soldier's Play".

Noch immer kein fixer Termin

Bei den Frauen sind Joaquina Kalukango ("Slave Play"), Laura Linney ("My Name Is Lucy Barton"), Audra McDonald ("Frankie and Johnny in the Clair De Lune") und Mary-Louise Parker ("The Sound Inside") im Rennen. Mit insgesamt zwölf Nominierungen führt "Slave Play" die Liste bei den Theaterstücken an, bei den Musicals ist es "Jagged Little Pill" mit 15 Nominierungen. Das Stück ist vom gleichnamigen Erfolgsalbum der kanadisch-amerikanischen Sängerin Alanis Morissette (46) inspiriert.

Eigentlich hätte die diesjährige Verleihung bereits am 7. Juni über die Bühne gehen sollen. Wegen der Corona-Pandemie wurde sie jedoch bis auf Weiteres verschoben. Ein genaues Datum der virtuellen Ausgabe der Veranstaltung steht noch nicht fest, laut den Betreibern werde sie aber definitiv noch 2020 stattfinden. Von einem Termin im Herbst oder Winter ist auf der Webseite die Rede.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren