Tom Hanks trägt Corona-Diagnose mit Fassung

Sie blicken von Tag zu Tag: Nach der Corona-Diagnose befinden sich Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson jetzt in Quarantäne.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Tom Hanks und Rita Wilson sind mit dem Corona-Virus infiziert.
Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/dpa Tom Hanks und Rita Wilson sind mit dem Corona-Virus infiziert.

Canberra - Hollywoodstar Tom Hanks (63) hat sich aus der Corona-Quarantäne aus Australien gemeldet: Er und seine Frau Rita Wilson (63) nehmen das Ganze einigermaßen gelassen hin - "ein Tag nach dem Tag anderen", wie Hanks am Freitag auf Twitter schrieb.

"Wir haben Covid-19 und sind isoliert, so dass wir niemanden anstecken." Es gebe Menschen, bei denen das zu einer sehr schweren Erkrankung führen könne.

Unter einem Foto bedankte sich das Paar, dass man sich in "Down Under" so gut um die beiden kümmere. Am Donnerstag war bekannt geworden, dass der Oscarpreisträger und die Sängerin positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurden. Hanks war zu Dreharbeiten in Australien, Wilson trat in der Oper von Sydney auf.

"Es gibt Dinge, die wir tun können, um das alles durchzustehen, indem wir auf den Rat von Experten hören und auf uns und andere aufpassen, nicht wahr?", schrieb Hanks. Dazu zitierte er einen Satz aus einem seiner Filme: "There is no crying in baseball". Etwa: Man muss es halt nehmen, wie es ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren