Tom Hanks: Fühlen uns nach zwei Wochen besser

Nachrichten, die Hoffnung machen: Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson scheinen das Allerschlimmste überstanden zu haben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Tom Hanks und Rita Wilson sind auf dem Weg der Besserung.
Charles Sykes/AP/dpa/dpa Tom Hanks und Rita Wilson sind auf dem Weg der Besserung.

Los Angeles/Canberra - Das an Covid-19 erkrankte Schauspieler-Ehepaar Tom Hanks und Rita Wilson ist auf dem Weg der Besserung.

"Zwei Wochen nach unseren ersten Symptomen fühlen wir uns besser", teilte der 63 Jahre alte Oscar-Preisträger ("Philadelphia") in der Nacht zum Montag auf Twitter mit.

Er mahnte dazu, dass die Menschen zu Hause bleiben sollen. "Man gibt es nicht an jemanden weiter - du bekommst es von keinem. Vernünftig, nicht wahr?", schrieb Hanks. Es werde eine Weile dauern, aber mit gegenseitiger Hilfe und Verzicht sei dies zu überstehen.

Vor knapp zwei Wochen hatten Hanks und Wilson als erstes Promi-Paar ihre Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus bekanntgegeben. Zunächst aus einem Krankenhaus in Australien und später aus der Selbstisolierung in ihrem Haus meldete sich das Paar mehrmals mit Updates über ihren Zustand. Am Wochenende postete die Schauspielerin und Sängerin Wilson auf Instagram ein Video, in dem sie in der Quarantäne zum Zeitvertreib rappt.

Das Paar befindet sich derzeit in Australien, wo Hanks mit Regisseur Baz Luhrmann einen neuen Film drehen wollte. Die Dreharbeiten wurden wegen der Coronavirus-Krise vorläufig eingestellt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren