Tom Hanks & Co: Diese Stars sind in Coronavirus-Quarantäne

Wegen des Coronavirus sind bereits diverse Stars in Quarantäne, darunter Schauspieler, Sänger, Fußballstars oder Royals. Von Hysterie ist dabei bisher allerdings wenig zu spüren.
| (atj/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sitzen in Australien fest: der an Coronavirus erkrankte Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson.
JStone/Shutterstock Sitzen in Australien fest: der an Coronavirus erkrankte Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson.

Das Coronavirus treibt auch Stars in die Isolation: Infiziert oder nicht - diverse Schauspieler, Sänger, Fußballstars oder Royals melden sich bereits aus der Quarantäne. Von Hysterie ist dabei bisher allerdings eher wenig zu spüren, manch einer sieht in dem Hausarrest auch Vorteile.

Tom Hanks und Ehefrau Rita: Isoliert in Australien

Hier gibt es das E-Book "Coronavirus in Deutschland - Schutz durch Wissen" - jetzt bestellen.

Im Jahr 2000 spielte Tom Hanks (63) in "Cast Away - Verschollen" einen Mann, der vier Jahre allein auf einer Südseeinsel verbringen muss, nun sitzt er in Australien fest: Er und seine Ehefrau Rita Wilson (63) haben sich mit dem Virus infiziert, das gab Hanks auf Instagram bekannt. "Wir fühlten uns ein bisschen müde, so als hätten wir eine Erkältung. Rita hatte Schüttelfrost, der kam und ging. Und leichtes Fieber. Um alles richtig zu machen, in diesen Zeiten auf der Welt, haben wir uns auf das Coronavirus testen lassen und das Ergebnis war positiv." Der Schauspieler reagierte jedoch gelassen: "Wir nehmen jeden Tag, wie er kommt." Hanks sollte in Australien einen Film über Elvis drehen.

Johannes B. Kerner: nur mit einer "sehr leichten Erkältungserscheinung aufgewacht"

Ebenfalls erwischt hat das Virus Johannes B. Kerner (55), offenbar aber nicht schlimm: Am gestrigen Morgen sei er mit "sehr leichten Erkältungserscheinungen aufgewacht", schrieb der Moderator am Freitag auf Instagram. "Um jedes Risiko zu vermeiden und schnell Klarheit zu erlangen, habe ich umgehend einen Covid-19-Test durchführen lassen. Diesen Test habe ich gemacht, um keinerlei Risiko für die Menschen in meinem Umfeld einzugehen." Dass der Test positiv ausgefallen sei, habe ihn überrascht, vor allem weil er "praktisch keine Symptome" habe. "Mir geht es sehr gut."

Orlando Bloom postet gut gelaunten Abschiedsgruß

Schauspieler Orlando Bloom (43) machte sich aus Prag auf den Heimweg in die USA, um sich in Quarantäne zu begeben. Er hatte dort für die zweite Staffel der Amazon-Serie "Carnival Row" gedreht. Ob er selbst infiziert ist, mit einem Corona-Patienten Kontakt hatte oder nur sicherheitshalber in die Isolation geht, ist bisher nicht klar. Einen besonderen Grund, auf Nummer sicher zu gehen, hat er aber: seine Verlobte Katy Perry ist schwanger. Auf Instagram stieß er auf seinen Film an, verabschiedete sich von den Fans und verkündete gut gelaunt über den Virus: "In ein paar Wochen werden wir diesen Fiesling besiegen."

Auch Norwegens König Harald und Königin Sonja in Heimquarantäne

Norwegens König Harald V. (83) und seine Frau, Königin Sonja (82), sind 14 Tage in häuslicher Quarantäne. Einen Grund zur Sorge gibt es bisher aber nicht, denn beide seien symptomfrei, teilte das Königshaus mit. Die Isolation ist nur vorbeugend, denn die beiden Royals waren Anfang März zu Besuch in Jordanien gewesen. Die Heimquarantäne gilt in Norwegen für alle Bürger, die sich nach dem 27. Februar außerhalb von Skandinavien aufgehalten haben.

Michelle Hunziker: Beauty-Tipps gegen Langeweile

TV-Moderatorin Michelle Hunziker (43) hat in ihrer Corona-Quarantäne in Italien bereits viele Vorteile entdeckt. Die 43-Jährige, die offenbar keine Symptome hat, nahm die Situation mit einigem Humor und gab Tipps gegen die Langeweile: "Also: Da wir ja zu Hause sind, können wir sehr tolle Dinge machen", verkündete die Blondine auf Instagram. "Zu Hause können wir uns um uns selbst kümmern, Beauty-Gesichtsmasken machen. Wir können unsere flauschigen Freunde knuddeln. Wir können viele Gesellschaftsspiele mit unseren Kindern spielen".

Samuel Koch: "Schon einige Lungenentzündungen überstanden"

Auch Schauspieler Samuel Koch (32) ist 14 Tage zu Hause in Isolation. Der querschnittsgelähmte Star ist besonders gefährdet, da er laut "Bild"-Zeitung wegen der Behinderung weniger starke Lungen habe als gesunde Menschen. Ende Februar hatte Koch an einem Kongress in Karlsruhe teilgenommen, auf dem ein infizierter Mann war. Koch ist bisher jedoch nicht positiv auf das Virus getestet worden und gibt sich optimistisch: "Ich habe schon einige Lungenentzündungen überstanden."

Cristiano Ronaldo: Warten mit Traumausblick

Fußball-Ikone Cristiano Ronaldo (35) sitzt seine Sicherheits-Quarantäne auf Madeira aus. Der Juventus-Turin-Star war dorthin gereist, um seine Mutter zu besuchen. Nun bleibt er dort und muss die weiteren Entwicklungen isoliert abwarten, wie auch sein Team von Juventus Turin. Laut der Sportzeitung "Gazzetta dello Sport" hatte Ronaldo auf der Insel davon erfahren, dass Nationalspieler Daniele Rugani auf das Virus positiv getestet worden war. Rugani gehe es gut, versicherte der Erkrankte auf Instagram. Ronaldo darf derweil auf Madeira einen Traumausblick genießen, sein neues Haus in Funchal, direkt am Meer, ist angeblich gerade fertig geworden.

Mesut Özil, Toni Kroos & Co: Zwangspause für Profis von Arsenal, Real Madrid und Hannover 96

Weil sich Mikel Arteta (37), der Trainer von FC Arsenal, mit dem Coronavirus infiziert hat, müssen alle in Quarantäne, die in den letzten Tagen engeren Kontakt zu ihm hatten. Dazu gehören auch die deutschen Fußballprofis Mesut Özil (31), Bernd Leno (28), Shkodran Mustafi (27) und Ex-Schalke-Spieler Sead Kolasinac (26). Auch das Team um Real Madrid-Spieler Toni Kroos (30) steht vorsorglich unter häuslicher Quarantäne: Trey Thomkins (29), ein US-amerikanischer Basketballer im Dienst des Vereins, war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Spieler sollen laut spanischen Medien für 15 bis 20 Tage isoliert bleiben. Auch die Mannschaft von Hannover 96 steht wegen zwei infizierter Profis unter Quarantäne.

Ärger bei Utah-Jazz-Basketballern wegen "sorglosem Verhalten"

Schlechte Stimmung bei den Basketballprofis von Utah Jazz: Nicht nur, dass sich die Spieler Rudy Gobert (27) und Donovan Mitchell (23) infiziert haben. Teamkollegen beschwerten sich, Gobert habe sich in der Kabine sorglos verhalten und alles und jeden berührt. Ob sich auch die Basketball-Legende Charles Barkley (57) infiziert hat, ist noch unklar. Der 57-Jährige steht unter selbst auferlegter Quarantäne und beschrieb die Situation laut US-Medienberichten als "sehr beängstigend".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren