Tochter von Udo Jürgens: Er hatte so eine Schwermütigkeit

Udo Jürgens hatte Probleme mit seinem Alter. Der Gedanke an das Sterben habe ihn sehr gestresst, verriet seine Tochter Jenny Jürgens im Interview mit der Zeitschrift "Gala".
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Udo Jürgens bei einem Auftritt in Salzburg
imago/Manfred Siebinger Udo Jürgens bei einem Auftritt in Salzburg

Das Älterwerden hat Udo Jürgens (1934-2014) "zu schaffen gemacht". Das verriet die Tochter des Sängers, Jenny Jürgens (52), im Interview mit der Zeitschrift "Gala". Der Gedanke an das Sterben habe ihn sehr gestresst, erzählte die 52-Jährige: "Ich hätte ihm so gewünscht, dass er auch in dieser Phase noch mehr genießen kann. Er hatte so eine Schwermütigkeit, die ihm ja auch irgendwie gut zu Gesicht stand, er wurde melancholisch und hat vieles hinterfragt."

 

Musik von Udo Jürgens gibt es hier

Als die große TV-Show zu seinem 80. Geburtstag produziert wurde, sei ihm alles zu viel geworden, erklärt Jenny Jürgens weiter. "Aber er wollte seine Pflicht erfüllen und die Erwartungen, die alle an ihn hatten."

Udo Jürgens starb am 21. Dezember 2014 an akutem Herzversagen. Bei einem Spaziergang im Schweizer Gottlieben war der Entertainer etwa drei Monate nach seinem 80. Geburtstag zusammengebrochen. Bis zuletzt stand Udo Jürgens auf der Bühne. Im Februar 2014 hatte der Sänger noch einen Charterfolg mit seinem Album "Mitten im Leben - Das Tribute Album". Danach ging er im Oktober auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren