Tim Mälzer ist erleichtert über die Corona-Lockerungen

Tim Mälzer darf die Außenbereiche seiner beiden Restaurants in Hamburg wieder öffnen. Das fühle sich an wie "Weihnachten".
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Tim Mälzer ist vorsichtig optimistisch
Tim Mälzer ist vorsichtig optimistisch © imago images/Stephan Wallocha

Bundesweit sinkt die Inzidenz und mit den ersten Lockerungen der Corona-Maßnahmen dürfen Gastronomen jetzt in ihren Außenbereichen endlich wieder Gäste empfangen. Auch Star-Koch Tim Mälzer ist erleichtert, dass er die Tore seiner Hamburger Restaurants "Bullerei" und "Die gute Botschaft" wieder öffnen darf: "Gott sei Dank können wir endlich wieder arbeiten. Für die Moral fühlt sich das an wie Weihnachten", sagte Mälzer zur "Bild"-Zeitung.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Im vergangenen Jahr habe sich Mälzer viele Gedanken gemacht, ob er "weiter Gastronom sein kann und will". Er sei in diesem Jahr 50 Jahre alt geworden, es fühle sich an, als würde er noch einmal von vorne anfangen, so Mälzer weiter. Und trotz der positiven Entwicklung macht ihm eines weiterhin Sorgen: "Ich sehe immer noch keine Konzepte der Politik für eine Öffnung der Innenbereiche."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren