Tim Lobinger erinnert an den Tag seiner Krebsdiagnose

Mit einer Reihe von Fotos erinnert der ehemalige Leichtathletik-Star Tim Lobinger am Jahrestag der Diagnose an seinen Kampf gegen den Krebs.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Tim Lobinger erinnert sich an den Tag der Diagnose vor drei Jahren.
imago images / APress Tim Lobinger erinnert sich an den Tag der Diagnose vor drei Jahren.

Drei Jahre ist es inzwischen her. Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger (72) erinnert in einem Instagram-Post an den Tag, an dem er die Krebsdiagnose erhalten hat: "03.03.2017 [...] Am Geburtstag von meinem Papa", schreibt Lobinger und wünscht "Alles Gute zu deinem 78 jährigen Birthday Papa!" Das Leben gehe weiter und es könne gefeiert werden, macht er seiner Freude über den erfolgreichen Kampf gegen die Krankheit Luft. Außerdem bedankt sich der Sportler bei all den Menschen, "die mich unterstützt und getragen haben. Und dies weiterhin tun!"

"Verlieren ist keine Option: Mein Kampf gegen den Krebs" (2018) - das Buch von Tim Lobinger können Sie hier bestellen.

Als Hashtags fügt er eine bunte und emotionale Mischung hinzu: "#familie #freunde #dkms #keepfighting #lebenretten #spender #verlierenistkeineoption #fightcancer #leukämie #highfivetolife #leben #enjoylife #friends #throwback". Die fünf Fotos im Post zeigen ihn zudem in unterschiedlichen Lebensphasen der vergangenen drei Jahre. Auf dem ersten hat er infolge der Behandlungen keine Haare mehr. Das zweite zeigt ihn mit Schutzmaske vor Mund und Nase. Die anderen drei stammen aus der Zeit, nachdem das Schlimmste offenbar überstanden war.

Der schwere Kampf

Im Mai 2017 informierte Lobinger die Öffentlichkeit über seine Erkrankung. Kurz nach dem ersten Jahrestag der Leukämie-Diagnose hatte Lobinger sich dann erstmals ausführlicher im "stern" zu seiner Erkrankung geäußert. Zu diesem Zeitpunkt lagen bereits fünf Chemotherapien und eine Stammzellentransplantation hinter ihm. Entwarnung gab es aber noch lange nicht: "Die zwei Krebszellenarten, die vergangenes Jahr erkannt wurden und vernichtet werden konnten, sind nicht mehr nachgewiesen worden. Dafür ist eine leicht mutierte Form zurückgekehrt", erklärte Lobinger im Interview mit dem Magazin.

Der Kampf ging weiter. Im April 2019 konnte Tim Lobinger dann stolz verkünden, dass er krebsfrei sei. "Ich habe einen absolut stabilen gesundheitlichen Zustand. Ich bin momentan, wie es so schön heißt, krebszellenfrei", verriet er damals in einem Radio-Interview mit dem Bayerischen Rundfunk.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren