Til Schweiger will Abseits-Regel abschaffen

Wenn Til Schweiger im Fußball etwas zu melden hätte, würde er umgehen die Abseits-Regel abschaffen. Der "Tatort"-Star glaubt, dass "ohne Abseits die Post abgehen" würde.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

"Was ist denn das für eine Scheiße mit dem Abseits? Das müssen wir abschaffen."

Den "Tatort: Der große Schmerz" mit Til Schweiger und Helene Fischer können Sie hier bestellen

Am Sonntag war Til Schweiger (52, "Honig im Kopf") zu Gast in der Fußball-Talkrunde "Doppelpass" in Sport1. Und wie man es von dem Schauspieler gewohnt ist, redete er auch hier Klartext. Als es um eine strittige Abseitsentscheidung vom vergangenen Bundesligaspieltag ging, plädierte Schweiger dafür, das Abseits abzuschaffen. "Dann wird das Spiel attraktiver. Ohne Abseits würde die Post abgehen." Für den "Tatort"-Kommissar kann es eben nie genug Action geben.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren