Tiger Woods: Erster Klinikbesuch seiner Freundin

Der Golfstar Tiger Woods hat wieder ein bekanntes Gesicht erblicken dürfen: Mehr als 24 Stunden nach seinem schweren Autounfall und der anschließenden Notoperation bekam er nun erstmals Besuch von seiner Freundin Erica Herman.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

Tiger Woods (45) hat nach seinem schweren Autounfall am Dienstag zum ersten Mal wieder vertraute Gesichter gesehen. Wie die US-Seite "TMZ" mithilfe entsprechender Paparazzi-Aufnahmen vom Krankenhaus beweist, bekam der Golfstar am Mittwoch von seiner Freundin Erica Herman und seinem Caddie Joe LaCava Besuch im Harbor-UCLA Medical Center in West Carson.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Dort erholt sich Woods derzeit nach seiner Notoperation an den Beinen, nachdem er bei einem schweren Autounfall mehrere Trümmerbrüche erlitten hatte. Kurz vor dem Besuch seiner Freundin im Krankenhaus wurde bekannt, dass der Unfall wohl keine juristischen Konsequenzen haben wird. Bei dem Crash im Los Angeles County war außer Woods niemand involviert. Die Behörden gaben bekannt, dass es bislang keine Hinweise auf Drogen- oder Alkoholmissbrauch gäbe.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren