Thore Schölermann und Jana Kilka feiern Weihnachten getrennt

Seit über acht Jahren gehen Thore Schölermann und Jana Julie Kilka Hand in Hand durchs Leben. Doch an Weihnachten trennen sich ihre Wege. Sie feiern tatsächlich jedes Jahr ohne den jeweils anderen.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Wenn Weihnachten vor der Tür steht, können alljährliche Traditionen nicht weit sein. Das ist auch bei TV-Stars wie Thore Schölermann (34) und Jana Julie Kilka (31, "Verbotene Liebe") nicht anders. Wie das Paar, das seit über acht Jahren zusammen ist, der Nachrichtenagentur spot on news verraten hat, dürfe in der Adventszeit eine Sache auf keinen Fall fehlen: das Plätzchenbacken. Vanillekipferl sind für die gebürtige Münchnerin ein absolutes Muss. "Ich fange meistens schon im November damit an, sie zu backen. Die sind für mich einfach das Gefühl und der Geschmack von Weihnachten."

Entspannt durch die Festtage: Hier gibt es den "Weihnachtsmix 2018" als Stream zum Download

Auch Schölermann hat seinen ganz eigenen Weg gefunden, um sich in Weihnachtsstimmung zu bringen: Er schlägt den Christbaum eigenhändig im Wald. "Das wird natürlich Jahr für Jahr immer enger, weil ich Jahr für Jahr immer später nach Hause komme, aber das ist für mich wirklich das Ultimo", sagt der "The Voice"-Moderator. Schon als Kind habe er diese Aufgabe gemeinsam mit seinem Vater bewältigt, heute führt er die Tradition fort. "Selbst wenn der Baum dann zum Teil noch nass im Wohnzimmer steht - ich will ihn selbst aus dem Wald holen."

Keine Hilfe von Kilka?

Obwohl Schölermann und Kilka längst zusammenleben, manchmal sogar gemeinsame Fernsehprojekte stemmen, verbringen sie Heiligabend immer getrennt voneinander. "Solange wir noch keine eigene Familie haben, wollen wir bei unseren Familien bleiben und das nicht entreißen", erklärt die Schauspielerin. Vor allem die Zeit mit ihrer Oma sei der 31-Jährigen dabei heilig.

Beim Singen sieht das hingegen ein wenig anders aus: "Früher als Kind habe ich das geliebt, aber mittlerweile ist es echt der Horror." Erst heute würde Kilka auffallen, wie schief und grausig doch alle singen. "Aber da müssen wir wirklich durch, vorher gibt es keine Bescherung und kein Essen", scherzt sie.

Schölermann, den Kilka während den Dreharbeiten zu "Verbotene Liebe" kennenlernte, freut sich vor allem darauf, "zuhause einfach mal nichts zu machen". Im Kreise seiner Familie sei es an den Feiertagen gang und gäbe, "einfach nur viel zu essen, zusammenzusitzen und lange auszuschlafen. Wir sind da wirklich totale Weihnachts-Klischee-Menschen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren