Thore Schölermann über sein Lampenfieber

Vor Live-Shows sei er so aufgeregt wie vor dem Abitur, gibt der TV-Moderator offen zu. Alle MEnschen, die gerade Prüfungsstress hätten, täten ihm leid.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Thore Schölermann leidet unter ausgeprägtem Lampenfieber.
Jörg Carstensen/dpa Thore Schölermann leidet unter ausgeprägtem Lampenfieber.

Berlin - Moderator Thore Schölermann (34) kämpft mit dem Lampenfieber. "Ich habe vor großen Shows witzigerweise das gleiche Gefühl wie vor Abiturprüfungen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Ihm täten heute alle Leute leid, die gerade im Prüfungsstress seien: "Ich konnte wochenlang nicht schlafen, weil ich so einen Schiss hatte." In der ersten Zeit seiner Moderation der Castingshow "The Voice of Germany" habe er das Problem auch gehabt - "zwei Jahre lang. Jede Woche, wenn eine Live-Show war".

Seit 2012 gehört Schölermann zum Moderatorenteam des ProSieben-Magazins "taff" und ist beim selben Sender Moderator der Gesangsshow "The Voice of Germany". 2018 moderierte er neben Rebecca Mir die RTL-Show "Masters of Dance". Gerade endete die zweite Staffel der ProSieben-Realityshow "Get the F*ck out of my House", die er zusammen mit seiner Verlobten Jana Julie Kilka moderierte.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren