"Theater-Oscars": Bryan Cranston gewinnt Tony Award als bester Mime

Was der Oscar in Hollywood, das ist der Tony Award in der Theaterszene. Schon zum zweiten Mal holte sich Bryan Cranston einen der prestigeträchtigen Preise ab.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Bryan Cranston (63) kann es nicht nur in Hollywood und im Fernsehen. Der "Breaking Bad"-Star ist auch auf der Theaterbühne eine Größe und wurde als solche bei den Tony Awards als "Bester Hauptdarsteller in einem Stück" für seinen Part in "Network" geehrt. Er setzte sich dabei unter anderem gegen Adam Driver (35, "Burn This"), Jeff Daniels (64, "To Kill a Mockingbird") und Paddy Condsidine (45, "The Ferryman") durch. Cranston holte bereits 2014 den begehrten Preis für seine Hauptrolle in "All The Way".

Für seinen Part in "Trumbo" war Bryan Cranston auch schon als "Bester Hauptdarsteller" für einen Oscar nominiert. Hier gibt es das Drama zu kaufen

Bei den Frauen machte die bereits 87-jährige Elaine May mit "The Waverly Gallery" das Rennen. Dabei verwies sie unter anderem Annette Bening (61, "All My Sons") sowie Laurie Metcalf (63, "Hillary and Clinton") auf die Plätze. Der größte Abräumer das Abends wurde das Musical "Hadestown", das insgesamt acht der renommierten "Theater-Oscars" einheimsen konnte.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren