"The Game of Love"-Sänger Wayne Fontana ist gestorben

Der britische Musiker Wayne Fontana ist gestorben. Er war Sänger der Band Wayne Fontana and the Mindbenders. Ihr Top-Hit: "The Game of Love".
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wayne Fontana (M.) von Wayne Fontana and the Mindbenders ist gestorben
imago images/Mary Evans Wayne Fontana (M.) von Wayne Fontana and the Mindbenders ist gestorben

Popsänger Wayne Fontana (1945-2020) ist am Donnerstag im Alter von 74 Jahren im Krankenhaus von Stockport, Manchester, verstorben. Das meldet der "Guardian" unter Berufung auf einen Pressevertreter. Die Todesursache wurde nicht bekanntgegeben, wohl aber, dass seine "langjährige Partnerin an seiner Seite" gewesen sein soll.

"The Game of Love" von Wayne Fontana and the Mindbenders hier streamen

Wayne Fontana, der als Glyn Geoffrey Ellis in Manchester zur Welt kam, wurde mit seiner Band Wayne Fontana and the Mindbenders und dem Hit "The Game of Love" 1965 international bekannt. Der Song wurde von den Beach Boys gecovert und von Eminem und De La Soul gesampelt.

Seine Musiker-Kollegen verabschieden sich

Einige Musiker-Kollegen zollten ihm bereits Tribut. Der britische DJ Tony Blackburn (77) sagte: "Er war ein netter Kerl und hat uns einige tolle Songs geschenkt." Der britische Sänger, Schauspieler und Moderator Peter Noone (72) wird mit diesen Worten zitiert: "Nach 59 Jahren Freundschaft, Gelächter, Tränen, Gefängniszellen und verlorenen Gehirnzellen haben wir unseren liebenswerten Leadsänger Wayne Fontana an die Big Band im Rock'n'Roll-Himmel übergeben."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren