"The Big Bang Theory"-Star Johnny Galecki soll wieder Single sein

Schauspieler Johnny Galecki und seine Freundin Alaina Meyer haben sich angeblich getrennt. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Alaina Meyer und Johnny Galecki bei einem Auftritt in Los Angeles
Kathy Hutchins/Shutterstock.com Alaina Meyer und Johnny Galecki bei einem Auftritt in Los Angeles

"The Big Bang Theory"-Star Johnny Galecki (45) und seine Freundin Alaina Meyer (23) haben sich angeblich getrennt. Das Paar habe die Beziehung nach mehr als zwei Jahren beendet, berichtet das US-Magazin "People". Die beiden sind vor einem Jahr Eltern geworden, ihr Sohn trägt den Namen Avery. Dem Bericht zufolge wollen sie ihr Kind weiter gemeinsam großziehen.

Alaina Meyer, die als Model arbeitet, hat zuletzt am 23. November auf Instagram einen Post abgesetzt. Sie schrieb unter anderem: "Es ist absolut verrückt, wie die Zeit vergeht. Es ist das beste Geschenk, diesen Kleinen sich entwickeln zu sehen. Ich bin so dankbar für seine Gesundheit und unsere gemeinsame Reise." Galecki und Meyer waren seit 2018 ein Paar. Am 4. Dezember 2019 verkündeten sie die Geburt von Avery.

Galecki gratuliert seiner Ex

Johnny Galecki gratulierte unterdessen seiner Ex-Freundin und "The Big Bang Theory"-Partnerin Kaley Cuoco, die am 30. November ihren 35. Geburtstag feierte. Auf Instagram postete er: "Alles Gute zum 74. Geburtstag an meine Fake-Ehefrau @kaleycuoco. Du weißt, wie sehr ich dich verehre und dich respektiere. Ich bin so stolz auf alles, was du tust und so happy über dein Glück. Vor allem aber über unsere Freundschaft und Partnerschaft im Laufe der Jahre."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren