Taylor Swift spendet Geld an LGBT-Lobby

Taylor Swift überweist Geld für guten Zweck
| (jwl/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

US-Musikerin Taylor Swift (29, "reputation") hat der Stiftung des "Tennessee Equality Project" (TEP) 113.000 Dollar (ca. 100.000 Euro) gespendet. Das machte die Gruppierung auf Facebook mit einem handschriftlichen Brief der Sängerin öffentlich. "TED" agiert als Lobbygruppe für LGBT-Rechte (Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender) und ist in der Hauptstadt des US-Bundestaates, Nashville, beheimatet. Unter anderem setzt sie sich dagegen ein, Adoptionsverbote aus religiösen Gründen zu erheben, was auch in dem Brief deutlich wird.

"reputation" von Taylor Swift - jetzt streamen

Aktueller in der Debatte ist allerdings ein Gesetzesvorhaben des republikanischen Politikers John Ragan (70). Es zielte ursprünglich darauf ab, Transgendern den Zutritt zu öffentlichen Toiletten und Umkleideräumen zu beschränken. Diese sollten beim Betreten solcher Einrichtungen haftbar gemacht werden, sofern diese nicht dem ihren bei ihrer Geburt zugeordneten Geschlecht entsprächen. Laut "NewsChannel 9" seien die Transgender betreffenden Passagen im gestern zur Abstimmung gebrachten Gesetzestext nicht mehr enthalten. Der demokratische Politiker Mike Stewart (54) sagte dem Bericht zu Folge jedoch, dass die Intention des Vorstoßes immer noch dieselbe sei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren