"Tatort"-Star Jasmin Gerat: zum zweiten Mal Mutter

Am Sonntag wird Jasmin Gerat im "Tatort" als schwangere Soldatin zu sehen sein - während der Dreharbeiten hütete sie ein kleines Geheimnis. Denn auch im echten Leben hat ihre Familie Zuwachs bekommen.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Berlin - Am Sonntag wird Jasmin Gerat (36, "Kokowääh") als schwangere Soldatin im "Tatort: Spielverderber" zu sehen sein. Eine Rolle, die ihr nicht schwer gefallen sein dürfte: Wie sie nun im Interview mit der "Bild"-Zeitung verraten hat, war Gerat zum Zeitpunkt der Dreharbeiten tatsächlich schwanger. Vor wenigen Wochen wurde sie zum zweiten Mal Mutter einer kleinen Tochter. Den Namen des Babys behielt sie jedoch für sich.

Sehen Sie sich hier den Trailer zu "Kokowääh 2" an

Ihr Umstand sei bei den anstrengenden "Tatort"-Szenen jedoch nicht immer eine Hilfe gewesen, verriet Gerat stattdessen. "Tatsächlich war eine Szene, in der ich aus Eifersucht eine extrem krasse, blinde Wut und Gewalttätigkeit entwickeln muss, eine Herausforderung für mich. Besonders weil ich im fünften Monat schwanger war", erklärte die Schauspielerin dem Boulevardblatt.

Dass sie nun erneut Mutter geworden sei, empfinde sie als großes Glück. "Ich genieße jetzt erst mal dieses große Wunder neben mir und starre es unaufhörlich an." Obwohl sie die gegenwärtige Elternzeit als "enormen Luxus" wahrnehme, freue sie sich bereits auf die anstehenden Projekte im nächsten Jahr. Gerat lebt zusammen mit ihrem Freund und ihrer Tochter Sunny Deva (8) aus einer früheren Beziehung in Berlin.

 

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren