"Tatort"-Star Christina Hecke: So läuft ihr Leben nach dem Coming-out

Im Februar machte "Tatort"-Star Christina Hecke publik, dass sie mit der Fotografin Stefanie Henn verheiratet ist. Nun spricht die Schauspielerin über ihr Leben nach dem Coming-out.
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bereits seit zwei Jahren verheiratet: Christina Hecke (r.) und Stefanie Henn
imago images/Future Image Bereits seit zwei Jahren verheiratet: Christina Hecke (r.) und Stefanie Henn

Anfang Februar dieses Jahres ließ "Tatort"-Star Christina Hecke (41) in ihrem Buch "Mal ehrlich: Mein Blick hinter unser Leben" eine kleine Bombe platzen. Sie verriet, dass sie bereits zwei Jahre lang mit einer Frau verheiratet ist, der Berliner Fotografin Stefanie Henn. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung spricht sie nun über die Folgen ihres Coming-outs.

In "In Wahrheit - Mord am Engelsgraben" können Sie Christina Hecke als Kriminalkommissarin Judith Mohn sehen

Ihre Liebe hatte die Schauspielerin lange geheim gehalten - aus Angst vor Angriffen Dritter. Zum Teil ist diese Befürchtung offenbar auch wahr geworden: "Es gab ein paar Leute, die haben es sich nicht nehmen lassen, im Internet ziemlich hässliche Sachen zu schreiben", erzählt Hecke. Aber sie habe auch "so viele liebevolle und positive Zuschriften bekommen wie nie zuvor".

"Es gibt eine Frau in meinem Leben!"

"Aber in dem Moment, wo ich entschieden hatte, meine Ehe öffentlich zu machen, hatte ich mich innerlich schon aufgestellt zu sagen: Whatever! Ob die Leute es mögen oder nicht, sollen sie für sich entscheiden. Es ist schön, wenn Menschen mir was Schönes schreiben wollen. Aber meine Welt geht auch nicht unter, wenn es nicht oder negativ kommentiert wird", erklärt die 41-Jährige.

Ihre Familie hat ebenfalls nicht nur positiv reagiert. "Ich musste mir auch nicht wirklich schöne Kommentare anhören. Verständlich, denn ich habe meinen Eltern ja auch etwas - für deren Gewohnheiten - Andersartiges angeboten, als ich zu ihnen sagte: 'Es gibt eine Frau in meinem Leben!' Das hat erstmal für Irritationen gesorgt, weil es nicht dem Normalen entsprochen hat", erzählt Hecke. Die Schauspielerin verrät auch, was sich seit dem Coming-Out verändert hat. "Das Leben ist jetzt definitiv entspannter, aber nicht unbedingt leichter", sagt sie.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren