"Tatort"-Rolle? Heike Makatsch wartet auf Drehbuch

Immer noch nichts neues vom "Tatort"-Special mit Heike Makatsch: Die Schauspielerin will sich nicht entscheiden, bevor sie das Drehbuch gelesen hat .
| (kd/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Heike Makatsch bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2014
imago/Future Image Heike Makatsch bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2014

Immer noch nichts neues vom "Tatort"-Special mit Heike Makatsch: Die Schauspielerin will sich nicht entscheiden, bevor sie das Drehbuch gelesen hat - und das lässt weiter auf sich warten.

Freiburg - Bereits Ende des vergangenen Jahres kündigte der Sender SWR an, an einem in Freiburg angesiedelten "Tatort"-Special zu arbeiten, in dem Heike Makatsch (42, "Keine Lieder über Liebe") ermitteln solle - zumindest sei sie die "Wunschkandidatin", hieß es in einer Mitteilung. Viel gehört hat man von dem Projekt seitdem nicht, wobei es Makatsch nicht viel anders geht als den wartenden "Tatort"-Fans - sie hat immer noch kein Drehbuch bekommen, wie sie der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" erzählte.

In "Anatomie 2" gerät Heike Makatsch auf medizinische Abwege. Diesen und 13.000 andere Filme gibt es bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30-Tage-Test anmelden - gratis!

"Es stand im Raum, einen einmaligen 'Tatort' als TV-Event zu Pfingsten [Anm.: 2015] zu machen", erklärte die Schauspielerin dem Blatt. "Ich sagte: 'Ja, klar, ich habe grundsätzlich Lust dazu, könnte ich bitte das Drehbuch lesen.' Auf das Drehbuch warte ich bis heute. Es gibt keins." Sie selbst sei weiterhin offen für einen "Tatort": "Ich würde wirklich gern meine Entscheidung treffen, ich ziere mich auch gar nicht. Vielleicht wird das ja noch was", so Makatsch.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren