Talkshow-Überraschung: Sandra Bullock zeigt Töchterchen Laila

In einer ganz speziellen Muttertags-Folge der Talkshow "Red Table Talk" hat Sandra Bullock stolz ihre Tochter Laila vor die Kamera geholt.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sandra Bullock auf einem Event in Las Vegas
s_bukley/Shutterstock.com Sandra Bullock auf einem Event in Las Vegas

In einer neuen Folge von Facebooks Web-Talkshow "Red Table Talk" mit Jada Pinkett-Smith (48, "Angel Has Fallen") wurden Mütter, die den Kampf gegen das Coronavirus an vorderster Front bestreiten, mit Überraschungen geehrt. Eine dieser Überraschungen war Sandra Bullock (55, "Selbst ist die Braut"), die daheim sogar ihre Tochter Laila (8) vor die Webcam holte.

Hier sehen Sie "Die Jury" und viele weitere Filme mit Sandra Bullock

"Ich versuche nicht zu weinen"

Bullock dankte einer Mitarbeiterin eines Krankenhauses in Los Angeles, die ebenfalls zugeschaltet war. "April, danke für - ich versuche das zu sagen, ohne zu weinen - alles, was du tust, weil wir mit unseren Familien zuhause bleiben können, während du da draußen diese harte, harte, harte Arbeit verrichtest." Es gebe kein Tischgebet, an dem ihre Familie April nicht dafür danke.

"Ich verbeuge mich vor dir und deiner Familie, ich danke dir", erklärte die Schauspielerin, die verstehe, dass April als Mutter bei der aktuellen Lage verängstigt sein müsse. "Wir sind einfach so dankbar für dich und jeden, der tut, was du tust." Dann holte Bullock eine besonders süße Überraschung vor die Kamera - ihre Tochter Laila, die sie sonst so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit heraushält. "Danke April, dass du alles für jeden machst", meinte auch Laila.

Sandra Bullock hatte zuvor zusammen mit Tochter Laila, Sohn Louis (10) und ihrem Partner, dem Fotografen Bryan Randall (54), 6.000 Schutzmasken an Krankenhäuser in Los Angeles gespendet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren