Stilikone Claudia Schiffer: "Ich probiere gerne neue Trends"

Wer so lange wie sie im Model-Business unterwegs ist, muss einfach stilsicher sein. Trotzdem ist Claudia Schiffer offen für neue Trends, wie sie nun verraten hat.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Das deutsche Supermodel Claudia Schiffer (47) gilt als absolute Stilikone. Sie gilt als eine von Karl Lagerfelds Musen und wird in einem Satz mit ihren berühmten Model-Kolleginnen Cindy Crawford (52), Naomi Campbell (48) und Elle Macpherson (54) genannt. Ihre Karriere als Model begann 1987. Doch obwohl sie schon so lange im Mode-Business unterwegs ist, ist Schiffer auch heute noch offen für neue Entwicklungen im Fashion-Bereich.

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Dieser Bildband fasst Claudia Schiffers Karriere mithilfe von Fotos von Ellen von Unwerth und anderen Fotografen zusammen - hier bestellen

Im Interview mit "ICON", dem Modemagazin der "Welt", erklärte die 47-Jährige: "Ich habe gelernt, was zu mir passt - und es gibt bestimmte Stücke, die einen natürlichen Reiz auf mich haben. Aber ich liebe es auch neu zu kombinieren. Unter den Frühjahr/Sommer- und Herbst/Winter-2018-Kollektionen gab es viele aus den 80er-Jahren inspirierte Trends und ich fand es spannend, sie wieder zu entdecken."

Mode und Kosmetik hätten eine "wichtige gestalterische Kraft" in ihrem Leben. "In dieser Saison gab es viel Pastell, und ich probiere gerne neue Trends solange sie sich gut für mich anfühlen, egal ob neue Farben oder Stilrichtungen. Ich tue das instinktiv und unangestrengt", so Schiffer. Ihr Beruf habe ihr zu Selbstbewusstsein und der besten Version von sich selbst verholfen.

Dabei erinnere sie sich häufig an einen Rat ihres Mentors zurück, den er ihr zu Beginn ihrer Karriere gegeben habe. "Zu Beginn meiner Model-Zeit riet mir Karl Lagerfeld, ich solle einfach immer ich selbst sein und keine Energie darauf verschwenden, so sein zu wollen, wie andere mich gerne hätten. Das blieb mir während meiner gesamten Karriere im Gedächtnis, ich habe auf mich und meine Instinkte vertraut. Diesen Rat würde ich definitiv weitergeben."

Die ungesunden Laster des Supermodels

Trotz ihrer perfekten beruflichen Laufbahn pflege allerdings auch sie als Topmodel natürlich ungesunde Laster, auf die sie nicht verzichten wolle. Bei ihr seien das ihre Leidenschaft für Rotwein, Käse und Brot. Um alterslos auszusehen, versuche sie die elementaren Dinge abzudecken, wie ausreichend Sport und viel trinken. "Unter der Woche ernähre ich mich äußerst gesund, aber an den Wochenenden gehe ich alles etwas entspannter an und mache Ausnahmen, wie zum Beispiel ein gutes Glas Rotwein oder ein selbst gemixter Maracuja-Martini!"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren