Steuerermittlungen gegen Joe Bidens Sohn Hunter

Die US-Behörden ermitteln gegen Hunter Biden, den Sohn des gewählten US-Präsidenten Joe Biden, in "Steuerangelegenheiten".
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der gewählte US-Präsident Joe Biden mit seinem Sohn Hunter.
imago images/UPI Photo Der gewählte US-Präsident Joe Biden mit seinem Sohn Hunter.

Die Behörden haben Steuerermittlungen gegen Hunter Biden (50) aufgenommen. Der Sohn des gewählten US-Präsidenten Joe Biden (78, "Versprich es mir") veröffentlichte eine entsprechende Erklärung, in der er darauf eingeht, dass er zuletzt erfahren habe, dass gegen ihn in "Steuerangelegenheiten" ermittelt werde.

"Ich nehme diese Sache sehr ernst, bin aber zuversichtlich, dass eine professionelle und unabhängige Untersuchung zeigen wird, dass ich meine Geschäfte legal und angemessen gehandhabt habe, auch mithilfe professioneller Steuerberater", heißt es in dem Statement.

Gleichzeitig teilte das Team von Joe Biden mit, dass dieser stolz auf seinen Sohn sei, der in den vergangenen Monaten immer wieder "boshaften persönlichen Angriffen" ausgesetzt gewesen sei. Hunter Biden war zuvor im US-Wahlkampf vermehrt aus dem Lager von US-Präsident Donald Trump (74) attackiert worden. Trump warf Joe Bidens Sohn unter anderem vermehrt Korruption vor.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren