Steeger-Freund Terry Black: Tot nach Herz-OP

Terry Black (71) stirbt in der Klinik. Was passiert jetzt mit Ingrids Hund, den er bei sich hatte? Sie waren die besten Freunde, dann
| AZ/kim
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ingrid Steeger (mit Eliza Doolittle) und Terry Black (mit Baby und Sohn, so die Namen seiner Chihuahuas) 2018.
Schneider-Press/Erwin Schneider Ingrid Steeger (mit Eliza Doolittle) und Terry Black (mit Baby und Sohn, so die Namen seiner Chihuahuas) 2018.

Terry Black (71) stirbt in der Klinik. Was passiert jetzt mit Ingrids Hund, den er bei sich hatte?

Sie waren die besten Freunde, dann die schlimmsten Feinde: "Klimbim"-Star Ingrid Steeger (72) fand erst Halt bei Travestie-Künstler Terry Black († 71). Als es ihr gesundheitlich immer schlimmer ging, passte er auf ihre geliebte Yorkshire-Hündin Eliza Doolittle, auf und gab sie nicht mehr zurück.

Terry Black stirbt in Münchner Klinik

Jetzt ist Terry Black überraschend gestorben – in einem Krankenhaus in der Nähe von München, wenige Tage nach seiner Herz-OP, die er geglaubt hatte, gut überstanden zu haben. Black hinterlässt zwei Kinder im Teenie-Alter. Sie sind es wahrscheinlich auch, die sich nun um Steegers Hündin kümmern.

Die Schauspielerin kommt aber weder an Eliza, noch an die Kinder heran. Wenn sie anruft, legen die Kinder auf. Auch nach Blacks Tod ist das Hunde-Drama nicht beendet.

Lesen Sie hier: Ingrid Steeger -

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren